Wüterich · Breucker | Rechtsanwälte

Herzlich willkommen

Wir betreuen Sie im Zivilrecht und Wirtschaftsrecht mit dem Anspruch individueller Beratung auf höchstem juristischem Niveau.

lawyers/team.jpg

Innovationsfreude, Erfahrung, Engagement und Zuverlässigkeit prägen die Arbeit und die Atmosphäre der Kanzlei. Unser Ziel ist es, Ihnen profunden rechtlichen Rat in verständlicher Form zu erteilen und für Sie dauerhaft tragfähige Lösungen zu erarbeiten. Bei Bedarf stehen wir Ihnen in kürzester Zeit für ein erstes Gespräch zu Verfügung.

Im Wirtschaftsrecht und allen Fragen des Privatrechts beraten wir Sie umfassend, gestalten Ihnen Verträge und vertreten Sie in Verhandlungen, in Gerichtsprozessen und Schiedsverfahren.

Die Schwerpunkte unserer Tätigkeit – von Arbeitsrecht bis Wirtschaftsrecht, von Bankrecht bis Vereinsrecht – finden Sie unter der Rubrik „Rechtsgebiete“. Dort sind auch einzelne Inhalte unserer Tätigkeit – etwa die Testamentsvollstreckung im Erbrecht oder der Ehevertrag im Familienrecht – konkret aufgeführt. Im Falle individueller Fragen können Sie uns gerne über die Schnellanfrage, per E-Mail auf sekretariat@wueterich-breucker.de oder telefonisch unter +49 711/23 99 2 - 0 kontaktieren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Aktuelle Blog Artikel

Beteiligung Dritter im Zivilprozess – Anwaltsstrategien bei Haupt- und Nebenintervention

Tragen zwei Parteien einen Zivilprozess aus, haben Dritte in der Regel kein gesteigertes Interesse, hieran teilzunehmen. Das Gesetz sieht gleichwohl vor, dass sich ein Dritter am Rechtsstreit beteiligen kann. Es unterscheidet zwischen Hauptintervention und Nebenintervention.
mehr »

Publikationen 2016

Im vergangenen Jahr 2016 hat Rechtsanwalt Oliver Renner – zugleich Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht - zu zahlreichen Rechtsfragen veröffentlicht.
mehr »

13. Stuttgarter Sportgespräch: Ist der saubere Sport noch zu retten?

Zum Auftakt jeden Jahres laden die Rechtsanwaltskanzleien Wüterich Breucker und Thumm zum Dialog über grundlegende Fragen des Sports nach Stuttgart. Nach den Ereignissen um den Ausschluss russischer Athleten bei den Olympischen und Paralympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro und den Erkenntnissen aus den McLaren-Berichten steht nicht nur der olympische Sport vor der Frage, ob die gegenwärtigen Strukturen geeignet sind, Doping effektiv zu bekämpfen.
mehr »



Stuttgarter Sportgespräch

zum Video