Ausländerregelung im Basketball auf dem Prüfstand

eingestellt am 23.02.2017

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) berichtete in ihrer Ausgabe vom 23. Februar 2017 (Seite 46) über die Ausländerregelung in der 3. Basketball-Liga („Pro B“). Die Regelung besagt, dass in jeder Begegnung mindestens drei deutsche Spieler im Spiel sein müssen. Der Verein Panthers Schwenningen, der künftig in der 3. Spielklasse antreten wird, hält diese Regelung für europarechtswidrig. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet: 

[…] „Schwenningens Klage formuliert Frank Thumm. Der Stuttgarter Sportrechtler hat vor drei Jahren die Lex Steidl durchgesetzt, die Aufhebung des Ausländerparagraphen in der Zweiten Bundesliga der Frauen. Geklagt hatte der FC Nöttingen, in dessen Team Grüner Stern Keltern Marina Steidl, die aus Serbien stammende Ehefrau des Vereins-Chefs, wegen der Deutschen-Quote zu wenig Einsatzzeit bekam. Wie damals erwartet Busse [Justitiar des Clubs Panthers Schwenningen, Anmerkung des Verfassers] einen Vergleich: „Ich wette, dass es nicht zum Prozess kommt.“ […]

Basketballkorb-Himmel


Kommentare

- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -