Impulse für den Anti-Dopingkampf

eingestellt am 21.07.2017

Die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten berichteten unter der Überschrift „Neue Ideen für den Kampf gegen Doping“ über Vorschläge von Experten, wie der Anti-Dopingkampf effektiv verbessert werden kann. Zu Wort kamen unter anderem der Präsident des Deutschen Leichtathletik Verbandes (DLV) und Direktor des Amtsgerichts Regensburg Dr. Clemens Prokop, der Leiter des Instituts für biomedizinische und pharmazeutische Forschung in Heroldsberg, Professor Dr. Fritz Sörgel, der Leiter der Abteilung für Sportmedizin Prävention und Rehabilitation an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, Professor Dr. Perikles Simon, der ARD-Dopingexperte Hajo Seppelt, die Professorin an der Hochschule für Schauspielkunst in Berlin und Vorsitzende des Vereins Doping-Opfer-Hilfe Ines Geipel und Dr. Andrea Gotzmann, Vorstandsvorsitzende der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA). 

Doping-Spritze-Tabletten

Rechtsanwalt Dr. Marius Breucker aus Stuttgart, Sportrechtler in der Kanzlei Wüterich Breucker, beantwortete die Frage nach neuen Ideen für den Anti-Dopingkampf: „Wir brauchen einen Paradigmenwechsel: Statt des repressiven, ineffektiven und unterfinanzierten Ansatzes des Nachweises positiver Dopingproben durch die WADA und die nationalen Anti-Doping-Agenturen sollten sich die Athleten und deren Verbände präventiv durch den Nachweis ihrer Dopingfreiheit entlasten. […] Begleitend müssten natürlich weiterhin Kontrollen durchgeführt werden, welche die Verlässlichkeit der von den Verbänden und Sportlern eingereichten Nachweise überprüfen“. Auf die Frage nach der ersten Maßnahme, wenn man zum obersten Doping-Bekämpfer ernannt würde, antwortete Breucker: „Ich würde die Teilnahme an internationalen Sportveranstaltungen von einer Lizenz („Negativattest“) der WADA abhängig machen“. 

Begleitet wurde die Darstellung in der Stuttgarter Zeitung von einer Auflistung des „Doping-Medaillenspiegels“ und der Anzahl der von der NADA durchgeführten Dopingtests im Zeitraum 2004 bis 2016.


Kommentare

- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -