Sozialarbeit im Trainingsanzug – Stuttgarter Sportgespräch diskutiert Integration

eingestellt am 27.01.2011

Stuttgart, 26. Januar 2011 – Über das siebte Stuttgarter Sportgespräch im „Haus des Sports“ in Stuttgart am 24. Januar 2011 berichtete die Stuttgarter Zeitung in ihrer Ausgabe vom 26.01.2011 auf Seite 30 (Bericht von Tobias Schall):

Stuttgarter Sportgespräch - Sozialarbeit im Trainingsanzug

Rainer Brechtken fordert angesichts der gestiegenen Anforderungen in der Vereinsarbeit eine noch bessere Ausbildung der Ehrenamtlichen: „Eine Qualifizierungsoffensive für unser Personal ist notwendig“, sagte der Präsident des Deutschen Turner-Bundes am Montagabend beim 7. Stuttgarter Sportgespräch im Haus des Sports. „Wenn wir besser integrieren wollen, müssen wir die Qualität steigern.“
Thema der Runde war die Integration im Sport. „Integration bedeutet Teilhabe, ein Gefühl der Zusammen- und Zugehörigkeit“, sagte die Integrationsbeauftragte des Deutschen Fußball-Bundes, Gül Keskinler. Der Sport leiste einen großen Beitrag, aber auch „jenseits des Sports müssen wir eine Fülle von Aktivitäten unternehmen“, sagte der Justizminister Ulrich Goll.
Erdal Keser, für den türkischen Fußball-Verband als Scout in Europa im Einsatz, sagte, dass sich die Zivilcourage im Vergleich zu seiner aktiven Zeit massiv verbessert habe. […] Brechtken mahnte, dass, so wichtig Vorbilder wie Fußballer seien, wirkliche Integrationsarbeit die tägliche Arbeit an der Basis sei.

Quelle: Stuttgarter Zeitung
Link: www.stuttgarter-zeitung.de


Zum siebten Stuttgarter Sportgespräch am 24. Januar 2011 hatten die Anwälte Dr. Matthias Breucker, Dr. Christoph Wüterich, Dr. Marius Breucker, Dr. Peter Heink und Frank Thumm (Kooperation Sportrecht) zahlreiche Vertreter aus Sport, Recht, Wirtschaft, Kultur, Medien und Sportpolitik in das Haus des Sports geladen. Die Kanzleien Wüterich Breucker und Thumm veranstalten das Stuttgarter Sportgespräch als bundesweites Forum für Themen an der Schnittstelle zwischen Sport und Gesellschaft. Schwerpunkt in diesem Jahr war die Integration und die Frage, welche Rolle der Sport dabei spielen kann.



Kommentare

- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -