Sportsoziologe Gebauer: Olympia ist veraltet

eingestellt am 08.02.2016

Am 03.02.2016 berichteten die Stuttgarter Nachrichten über das zwölfte Stuttgarter Sportgespräch am 01.02.2016:

Sportsoziologe Gebauer: Olympia ist veraltet

Kontroverse Diskussion beim Stuttgarter Sportgespräch

Von Jochen Klingovsky

STUTTGART. Felix Franz (22) ist nicht nur ein talentierter Leichtathlet, sondern auch ein Mann mit Visionen. Nach Rio de Janeiro will der EM-Fünfte von 2014, dafür lässt der 400-Meter-Hürden-Läufer aus Bietigheim-Bissingen sogar sein Studium vorübergehend ruhen. Doch Felix Franz denkt über die Sommerspiele im August hinaus: Hamburg 2024, das wäre eine tolle Perspektive gewesen. „Die Enttäuschung über das Aus war riesig groß, da spreche ich für alle Athleten", sagte Franz beim Stuttgarter Sportgespräch am Montagabend, „es war die große Möglichkeit, gegenüber dem Fußball aufzuholen."
Mit 51,6 Prozent der Stimmen haben die Hamburger Bürger im Dezember eine Bewerbung um die Sommerspiele 2024 abgelehnt, und die Suche nach den Ursachen läuft. Während die Verantwortlichen weiter von Terrorangst, Frust über Korruption und Doping in großen Sportverbänden, der Sorge vor dem finanziellen Risiko und den Belastungen einer Dauerbaustelle als Gründe ausgehen, sieht Gunter Gebauer weitere Aspekte: „Hamburg hat eine saubere Bewerbung vorgelegt, aber ich habe die Emotion und die Einbindung der Hochkultur vermisst", sagte der Philosoph und Sportsoziologe vor hochkarätigen Gästen aus Sport, Wirtschaft und Gesellschaft (darunter auch Olympiasieger Dieter Baumann), „dazu kommt, dass der symbolische Wert von Olympia unter den propagandistischen Veranstaltungen in Peking und Sotschi schwer gelitten hat. Und Olympia ist veraltet - unsere Kinder betreiben heute andere Sportarten."
Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), widersprach zwar heftig und verwies auf Disziplinen wie Freeski, eine weitere Olympia-Bewerbung einer deutschen Region ist trotzdem kein Thema. „Das ist derzeit kein realistisches Ziel", meinte Hörmann, „Allerdings sehe ich für Sport-Deutschland eine tolle Perspektive - auch abseits olympischer Heimspiele."


Quelle: Stuttgarter Nachrichten

Link: www.stuttgarter-nachrichten.de



Kommentare

- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -