Arbeitsrecht


Unsere Kanzlei betreut bundesweit Mandanten in allen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten. Auf Wunsch gestalten wir die auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Arbeitsverträge, beraten Sie je nach Bedarf punktuell oder umfassend und vertreten Sie in privaten Verhandlungen und vor Gericht. Wichtig ist uns eine fundierte persönliche Beratung. Wir nehmen uns Zeit, um auf die Besonderheiten Ihrer individuellen Situation einzugehen.

Wir beraten und vertreten große, mittelständische und kleine Arbeitgeber ebenso wie Geschäftsführer, leitende Angestellte, Arbeitnehmer, Personal- und Betriebsräte. Unsere Mandanten vertrauen auf unsere langjährige Erfahrung und ausgewiesene Expertise im Arbeitsrecht.

Schwerpunkte unserer arbeitsrechtlichen Tätigkeit

  • Individualarbeitsrecht, insbesondere Gestaltung und Optimierung von
    - Arbeitsverträgen
    - Vorstands- und Geschäftsführerverträgen
    - befristete Arbeitsverträgen, Teilzeit- und Altersteilzeitverträgen
  • Allgemeines Kündigungsschutzrecht, insbesondere Kündigungsschutzgesetz
  • Besonderes Kündigungsschutzrecht, insbesondere Mutterschutz, Elternzeit, Schwerbehinderung
  • Gestaltung und Optimierung flexibler Vergütungssysteme und flexibler Arbeitszeitmodelle
  • Arbeitsschutz- und Arbeitszeitrecht
  • Antidiskriminierungsrecht, insbesondere Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
  • Betriebsverfassungs-, Personalvertretungs- und Tarifrecht
  • Gestaltung und Optimierung von Betriebsvereinbarungen

Letzte Blogartikel zum Thema

Unzulässige Befristung von Lehrern/Lehrerinnen*

Unzulässige Befristung von Lehrern/Lehrerinnen* EuGH, Urteil vom 13.01.2022 – C-282/19 – Der Europäische Gerichtshof hat am 13.01.2022 (Aktenzeichen: C – 282/19) entschieden, dass bei befristeten Lehrkräften im Fach Religion das Erfordernis eines von einer kirchlichen Stelle ausgestellten Beschäftigungsnachweises alleine keinen sachlichen Grund für eine Befristung darstellt. Die Frage, ob und wann Befristungen bei Lehrverträgen zulässig sind ist sowohl tatsächlich als auch rechtlich umstritten. Es hängt immer vom Einzelfall ab, der zu prüfen ist.
mehr »

Sportstudios und Corona

Im Jahr 2020 wurden Sportanlagen einschließlich Sportstudios komplett geschlossen. Für die von Vereinen in ihren Sportstudios angebotenen Kurse, ergaben sich in der Folge verschiedene rechtliche Fragen, zu denen bereits Rechtsprechung der Instanzgerichte bekannt geworden ist.
mehr »

Arbeitsrechtlicher Status von Stützpunkttrainern - Angestellte oder freie Mitarbeiter?

Zur Frage, ob Stützpunkttrainer des Verbandes – in diesem Falle des DFB – arbeitsrechtlich als Arbeitnehmer oder als freie Mitarbeiter einzustufen sind, äußerte sich Rechtsanwalt Dr. Marius Breucker in den Stuttgarter Nachrichten am 7. Mai 2020:
mehr »

Weitere Informationen hierzu in unserem Blog