SPORT1: Pichler darf als Biathlon-Coach zu Olympia

eingestellt am 28.01.2018

Das Sport-Online-Portal „Sport1“ berichtete am 26.01.2018 über die Zulassung von Wolfgang Pichler zu den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang:

Olympia 2018: Wolfgang Pichler fährt als Schweden-Coach nach Südkorea

Trotz seiner früheren Tätigkeit als Trainer lebenslang gesperrter russischer Biathletinnen fährt Wolfgang Pichler nach Südkorea. Der Star-Coach ist erleichtert. 

Der deutsche Biathlon-Trainer Wolfgang Pichler (63) reist nun doch als Schwedens Nationalcoach zu den Olympischen Winterspielen nach Pyeongchang (09. bis 25.02.2018). Dies gab sein Anwalt Marius Breucker am Freitagabend nach einer Entscheidung des Schwedischen Olympischen Komitees (SOK) in einer schriftlichen Mitteilung bekannt. […] 

„Nach Austausch mit dem IOC konnten wir das schwedische NOK überzeugen, dass die IOC-Entscheidung für das Russische Olympische Komitee und dessen Athleten, nicht aber für Wolfgang Pichler gilt“, sagte Breucker.

In der Mitteilung seiner Kanzlei hieß es, dass Pichler seit Jahrzehnten als engagierter Anti-Doping-Kämpfer bekannt sei und von Anfang betont habe, dass er von etwaigen Dopingpraktiken mit Russland keine Kenntnis gehabt hatte. […]


Kommentare

- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -