Gebühren Bausparkassen – Grundsatzurteil möglich

eingestellt am 01.02.2019

Unter dieser Überschrift berichtet das Fachmagazin „CAPITAL“ in der Februar Ausgabe 2019 über die aktuelle Rechtsprechung zu Gebühren bei Bausparkassenverträgen.

Umstritten ist, ob Kontogebühren in der Ansparphase eines Bausparvertrages verlangt werden dürfen.

Rechtsanwalt Oliver Renner – zugleich Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht – hatte die Verbraucherzentrale vertreten, die das Urteil des Bundesgerichtshofs zu Lasten der Bausparkassen erstritten hat, wonach Kontogebühren in der Darlehensphase nicht zulässig sind.

Als Experte wurde er nunmehr vom Fachmagazin CAPITAL zur Beurteilung der Zulässigkeit von Kontogebühren in der Ansparphase befragt. „Hierzu ist der Ausgang offen, weil die Gerichte hierzu unterschiedlich urteilen und die Frage auch in der Literatur umstritten ist“, so Renner.

Die Klärung dieser Rechtsfrage wird wohl nur der Bundesgerichtshof in einem Grundsatzurteil herbeiführen können.

 

Stuttgart, den 31.01.2019

 

Oliver Renner

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

 

c/o Rechtsanwälte Wüterich Breucker

Charlottenstr. 22 - 24

70182 Stuttgart

Telefon: 0711/23992-0

Telefax: 0711/23992-29

Email: O.Renner@wueterich-breucker.de

 



Kommentare

- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -